Regierungsrat Urs Hofmann hält wenig von bürgerlichem Wirschaftsmanifest

Die SVP, FDP und CVP fordern in einem Wirtschaftsmanifest ein Sparprogramm und Steuersenkungen damit der Kanton die Wirtschaftskrise gut überstehen kann. Ein Konjunkturprogramm solle nur im äusserten Notfall genehmigt werden. SP-Regierungsrat Urs Hofmann winkt ab.

Weitere Themen:

  • Der Aargau ist Gastkanton an der Luzerner Gewerbeausstellung Luga. Der Aargauer Auftritt gefällt.
  • Frühlingsserie: Besuch bei Bootsbauer Lehmann in Solothurn. Er hat vor allem im Frühling viel zu tun.

Beiträge

  • Reiche «Verkehrssünder» vermehrt im Strafregister eingetragen

    Weil reiche Gesetzesbrecher höhere Bussen zahlen müssen als arme, landen sie auch leichter im Strafregister. So auch ein Verkehrssünder, der im Kanton Aargau über eine Sicherheitslinie fuhr. Er erhielt eine Busse von 7500 Franken.

    Diese wurde - wie alle Vergehen über 5000 Franken - im Strafregister eingetragen. Diese Ungleichbehandlung ist nach Ansicht des Bundesgerichts zu Gunsten einer einfachen Regelung hinzunehmen.

    Christiane Büchli

  • Erinnerungen an Ben Webster bei "Jazz in der Aula" in Baden

    Seit bald 45 Jahren organisiert der Badener Arild Wideröe die Konzertreihe 'Jazz in der Aula'.

    Das nächste Konzert mit dem dänischen Tenorsaxofonisten Jesper Thilo erinnert an den amerikanischen Jazzgiganten Ben Webster, der in den Sechziger- und Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts mehrere Male in Baden gespielt hat.

    Andreas Capaul

  • Aargauer Wirtschaftspolitik auf dem Prüfstand

    Die bürgerlichen Parteien des Kantons Aargau haben gemeinsam ein 'Manifest für eine wirksame und nachhaltige Wirtschafts- und Finanzpolitik' erarbeitet. Darin fordern sie, dass Konjunkturprogramme nur im äussersten Notfall losgetreten werden.

    Brisant: SVP, FDP und CVP haben im Grossen Rat eine Mehrheit von rund 60 Prozent. Für den neuen Volkswirtschaftsdirektor Urs Hofmann (SP) wird es also schwierig, sozialdemokratische Ideen in die Wirtschaftspolitik einfliessen zu lassen. Er reagiert entsprechend wenig erfreut über den Schulterschluss der Bürgerlichen.

    Roman Portmann

  • Die arbeitsreiche Zeit der Aarewerft Lehmann in Solothurn

    Am Rande von Solothurn liegt die Aarewerft Lehmann. Vor bald zehn Jahren hat Marcel Lehmann diesen Betrieb von seinem Vater übernommen. Hier werden nicht nur Fischerboote und Privat-Yachten hergestellt, sondern auch ganz spezielle Sonderanfertigungen für Polizei und Feuerwehr.

    Jetzt im Frühling ist bei der Aarewerft besonders viel los, weil alle Bootsbesitzer ihre Boote wieder einwassern wollen.

    Evelyne Hänggi

Moderation: Alex Moser, Redaktion: Andreas Capaul