Roberto Zanetti darf weiter im Stöckli politisieren

Es ist ein sehr deutliches Resultat: Der SP-Politiker Zanetti kommt auf 65 Prozent der Stimmen. SVP-Herausforderer Walter Wobmann auf bloss 35 Prozent. Selbst in seinem Wohnort Gretzenbach erhielt Wobmann nicht die Mehrheit.

Roberto Zanetti darf weiter im Stöckli politisieren
Bildlegende: Roberto Zanetti darf weiter im Stöckli politisieren SRF

Weitere Themen

  • Aargauer Mountainbiker holt «Krokodil»
  • Unterschiedliche Bilanz bei den regionalen Erstliga-Fussballvereinen zur Winterpause

Moderation: Mario Gutknecht