Rüffel für AKW Leibstadt

2008 haben externe Mitarbeiter Löcher in die Schutzhülle des AKW gebohrt. Erst 2014 wurde dies entdeckt. Nun hat das «Vorkommnis» Folgen. Die Atomaufsichtsbehörde Ensi verlangt, dass externe Mitarbeiter besser geschult und betreut werden.

Atomkraftwerk Leibstadt
Bildlegende: Kernkraftwerk Leibstadt SRF

Weiter in der Sendung:

  • Solothurner Kantonsrat streicht Fusions-Batzen. Jedenfalls vorläufig.
  • Häufung: Soviele tödliche Verkehrsunfälle in den Kantonen Solothurn und Aargau wie seit langem nicht mehr.
  • Tourismusmagnet Aarauer Rüeblimärt

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Stefan Ulrich