Schilliger lässt Sägewerk-Projekt Luterbach fallen

Das geplante Sägewerk in Luterbach SO wird nicht gebaut. Das Unternehmen Schilliger Holz AG verzichtet trotz Baubewilligung auf die Errichtung des Sägewerks. Der Kanton Solothurn bedauert den Entscheid und spricht von einem «herben Rückschlag».

Schilliger mit Sitz in Küssnacht begründete den Verzicht mit dem Kauf eines nahezu neuen Sägewerkes im Elsass. Schilliger erwarb vergangene Woche die Klenk Holz France aus einem Insolvenzverfahren.

Weitere Themen:

  • Solothurn gilt als Steuerparadies für Holding-Gesellschaften. Die Solothurner Wirtschaftsförderung will dies allerdings nicht an die grosse Glocke hängen.
  • Freitagsgast: Der Solothurner Arzt Reiner Bernath reist seit Jahren nach Mosambik um unentgeltlich Armen zu helfen.  

Beiträge

  • Doch keine Grosssägerei in Luterbach

    Die Schilliger Holz AG zieht sich zurück, die Grosssägerei sowie der geplante «Holzcluster» in Luterbach kommen nicht zustande. Dies deshalb, weil die Schilliger Holz AG überraschend günstig eine 120-Mann-Sägerei im Elsass erwerben konnte.

    Ein zweites Werk in Luterbach läge nicht drin, so Schilliger. Rund 100 Arbeitsplätze kommen damit nicht nach Luterbach. Für die Gemeinde, den Kanton Solothurn und für die Standortentwicklung von Luterbach ist der Entscheid eine weitere Hiobsbotschaft, nach der Schliessung der Firma Borregard im November 2008.

    Christiane Büchli

  • «Steuerparadies» Kanton Solothurn

    Das Beispiel der grössten Immobilienfirma der Schweiz, Swiss Prime Site zeigt es: Der Kanton Solothurn ist ein Steuerparadies. Man habe den Standort Olten klar aus steuerlichen Gründen gewählt, bestätigt der Chef von SPS.

    Doch die Wirtschaftsförderung des Kantons will diesen offensichtlichen Standortvorteil nicht unbedingt an die grosse Glocke hängen.

    Roman Portmann

  • Autoren aus China nach Frankfurter Buchmesse nun in Zofingen

    Fernab vom Massenauflauf an der Frankfurter Buchmesse sind bekannte zeitgenössische Autoren aus China auch im aargauischen Zofingen zu entdecken. An den Chinesischen Literaturtagen stellen namhafte Schriftsteller von Freitag bis Sonntag ihre Werke vor.

    Alex Moser

  • Mit Solothurner Moskitonetzen gegen Malaria in Mozambik

    Der Solothurner Arzt Reiner Bernath engagiert sich seit Jahren im Mozambik. Dies mit ebenso einfachen wie effektiven Methoden. Im Kampf gegen Malaria verteilt er Moskitonetze, damit sich Mütter und Kinder gegen jene Mücken schützen können, die Malaria übertragen.

    Bald reist Reiner Bernath wieder ins südafrikanische Land.

    Remi Bütler

Moderation: Alex Moser, Redaktion: Remo Vitelli