Schloss Brestenberg am Hallwilersee wird verkauft

Das Barockschloss «Brestenberg» war seit den 80er-Jahren für die Öffentlichkeit nicht mehr zugänglich. Das soll sich nun ändern: Investoren planen ein Hotel und ein Museum.

Weitere Themen:

  • Gastrotechnik-Firma «Franke» wächst weiter
  • Besuch am Paul-Scherrer-Institut

 

Beiträge

  • Schloss Brestenberg erwacht aus Dornröschenschlaf

    Seit fast 30 Jahren dämmert das Schloss Brestenberg in Seengen vor sich hin. Das Gebäude verfällt, unterirdisch lagern grosse Kunstschätze des Besitzers Bruno Stefanini.

    Aber das Schloss wird jetzt an Investoren verkauft, die es für 200 Millionen Franken in ein Luxushotel mit 350 Betten umbauen wollen. Auch ein Museum ist geplant. Schon in vier Jahren soll die Eröffnung stattfinden.

    Stefan Ulrich

  • Martin Jermann, Direktor a.i. PSI

    Das Paul Scherrer Institut in Villingen feiert dieses Jahr sein zwanzigjähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass sind wir zu Gast bei Martin Jermann, dem Direktor a.i. vom PSI.

    Er zeigt uns zwei wichtige Einrichtungen des renommierten Forschungsinstituts: die Synchotron-Anlage und die Protonen-Therapie.

    Evelyne Hänggi

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: Alex Moser