SO: Freuden und Leiden mit Fischereigesetz

Seit Anfang Jahr gilt im Kanton Solothurn ein neues Fischereigesetz. Fischer können sich für 140 Franken pro Jahr ein Patent kaufen, welches im ganzen Kanton gültig ist. Über 2'000 solche Patente wurden heuer verkauft. Die leidtragenden dieser Neuregelung sind die Fischervereine im Kanton.

Sie verzeichneten in diesem Jahr einen markanten Mitgliederschwund.

Weiter in der Sendung:

  • Der Kanton Solothurn ist immer noch auf der Suche nach einem Oberstaatsanwalt. Die Justizkommission des Kantonsrats fand bislang keine geeigneten Kandidaten. Ziel ist es aber, dem Kantonsrat noch im kommenden Frühling eine oder mehrere Personen zur Wahl vorschlagen zu können. Bis im Spätherbst 2010 soll die Stelle wieder besetzt sein.
  • Baden ist am Samstag das Kulturzentrum der Region. Zum dritten Mal findet die sogenannte «Kultour» statt. Während zwölf Stunden sind im Halbstundentakt über 70 Produktionen zu sehen - verteilt auf 40 Plätze in Baden.
  • Gratis ins Internet während einer Busfahrt: In einem neuen Bus von «Regionalbus Lenzburg» ist dies jetzt möglich. Der Internetzugang im Bus ist schweizweit einzigartig. Der neue Bus ist ein Hybridbus. Vor zwei Jahren fuhr in Lenzburg der erste Hybridbus der Schweiz.
  • Freitagsgast: Die Solothurner Volkskundlerin Elisabeth Pfluger wird in der nächsten Woche 90 Jahre alt. Niemand kennt so viele Bräuche und Sagen aus dem Kanton Solothurn wie sie. Im Regionaljournal erzählt sie ihre Geschichte - und ihre Geschichten.

Beiträge

  • Neues Solothurner Fischereigesetz: Vereine «leiden»

    Seit dem 1. Januar 2009 gilt das neue Fischereigesetz im Kanton Solothurn. Der Wechsel vom Pacht- zum Patentsystem hat für die Fischer Vorteile. Sie können mit dem Patent in verschiedenen Gewässern fischen, und sind nicht mehr an ein Gebiet gebunden.

    Für die Fischereivereine bedeutet dies allerdings, dass ihre Mitglieder austreten, da sie nicht mehr zwingend in einem Verein sein müssen um zu fischen. Zu wenig Mitglieder, d.h. die Aufgaben, die der Kanton bei den Vereinen einkauft, können allenfalls nicht mehr vollständig erledigt werden.

    Christiane Büchli

  • Wer will Solothurner Oberstaatsanwalt werden?

    Der Kanton Solothurn hat immer noch keinen Oberstaatsanwalt. Die Justizkommission des Kantonsrats tut sich nach wie vor schwer, geeignete Kandidaten zu finden. Sie hofft aber, dem Kantonsrat noch im kommenden Frühling eine oder mehrere Personen zur Wahl vorschlagen zu können.

    Remi Bütler

  • Kultur im Halbstundentakt

    Zum dritten Mal findet in Baden das kulturelle Grossereignis 'Kultour' statt: zwölf Stunden Kultur im Halbstundentakt, mit 70 Produktionen, verteilt auf 40 Standorte. Kultour biete für alle etwas, sagt Patrick Nöthiger im Gespräch mit Andreas Capaul.

    www.kultourinbaden.ch

    Andreas Capaul

  • Geschichte und Geschichten: Elisabeth Pfluger wird 90

    Niemand anders kennt Solothurner Brauchtum und Traditionen so gut, wie die Volkskundlerin Elisabeth Pfluger.Sie hat unzählige Geschichten, Anekdoten und Sagen gesammelt aus dem ganzen Kanton, aber auch Lieder und Rezepte. Zu ihrem Geburtstag am 21.

    Oktober erscheint ein neues Buch von, mit und über die engagierte Solothurnerin.

    Andrea Affolter

Moderation: Roman Portmann, Redaktion: Christian Salzmann