Solothurn-Bern: Die RBS-Paradestrecke feiert 100 Jahre

Nach einigen Geburtswehen konnte am 9. April 1916 die Bahnstrecke Solothurn-Bern eingeweiht werden. Die Bahn hiess damals noch ESB, Elektrische Solothurn-Bern-Bahn. Und in Zollikofen mussten die Passagiere umsteigen. Erst später kam die direkte Verbindung von Solothurn auf den Berner Bahnhofplatz.

Die Züge der ESB hielten 1916 auf der Südseite des Hauptbahnhofs Solothurn.
Bildlegende: Die Züge der ESB hielten 1916 auf der Südseite des Hauptbahnhofs Solothurn. ZVG

Weiter in der Sendung:

  • Bürgerbewegung Riedholz wehrt sich gegen geplante Inertstoffdeponie.
  • Küttigen ist offen für eine Fusion mit Aarau und Biberstein.
  • Das Künstlerhaus Boswil baut ein neues Kirchenfoyer.

Moderation: Roman Portmann