Solothurner Gemeinden wehren sich gegen teurere Demenz-Betreuung

Die Betreuung von Menschen mit Demenz im Kanton Solothurn kostet mehr als angenommen. Das zeigt eine wissenschaftliche Untersuchung. Der Kanton möchte die Mehrkosten von rund acht Millionen Franken verteilen. Die Einwohnergemeinden sollen rund 1,5 Millionen übernehmen. Die Gemeinden wehren sich.

ältere Person und Betreuerin im Pflegeheim
Bildlegende: Demenzbetreuung im Kanton Solothurn kostet mehr. Wer soll zahlen? Keystone

Weitere Themen in der Sendung:

  • Bauarbeiten für dritte Belchentunnel-Röhre beginnen – Reicht das Geld für das Grossprojekt?
  • Sturmböen in der Nacht haben kaum Schäden in der Region angerichtet – Kantonsstrasse Eiken-Laufenburg musste wegen Bäumen auf Strasse gesperrt werden

Moderation: Christiane Büchli