Solothurner Gemeinden wollen nicht an PK-Sanierung zahlen

Der Verband der Solothurner Gemeinden hat am Montag einstimmig beschlossen, dass er nichts an die Sanierung der kantonalen Pensionskasse zahlen will. Sollte im Gesetz doch stehen, dass die Gemeinden zahlen müssen es geht um 377 Millionen Franken , wird der Verband das Referendum ergreifen.

Die Solothurner Gemeinden wollen ihr Geld behalten.
Bildlegende: Die Solothurner Gemeinden wollen ihr Geld behalten. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Einwohnerrat Aarau: Ja zu Infrastruktur Torfeld Süd
  • Einwohnerrat Wohlen: Nein zu Unterhalt Isler-Park
  • Wahlen Solothurn: Im Gespräch die GLP

Moderation: Stefan Ulrich