Solothurner Staatsangestellte sanieren Pensionskasse mit

In der Pensionskasse des Kantons Solothurn klafft immer noch ein Loch, die Staatsangestellten müssen mithelfen bei der Sanierung.

Weitere Themen:

  • Die Freiämterin Doris Leuthard wird zur neuen Bundespräsidentin gewählt.
  • Sollen Kruzifixe aus Schulzimmern verschwinden?

Beiträge

  • Sanierungsvorschläge für Solothurner Pensionskasse

    Staatsangestellte aus dem Kanton Solothurn, die in ein paar Jahren in Rente gehen, müssen bei den Leistungen der Pensionskasse Kürzungen in Kauf nehmen. Die Renten gehen um 8 Prozent zurück. Das ist der Vorschlag einer Arbeitsgruppe, die die Regierung zur Sanierung der Kasse eingesetzt hat.

    Mit der Leistungskürzung sind aber nur die Renten gesichert. Das Loch in der Kasse, die Unterdeckung, ist damit noch nicht gestopft. Wie man dieses Problem löst, ist noch nicht bekannt.

    Andrea Affolter

  • Doris Leuthard sieht Präsidium als Chance für Aargau

    Die vereinigte Bundesversammlung hat am Mittwochmorgen Doris Leuthard zur Bundespräsidentin für das Jahr 2010 gewählt. Damit sind das Bundespräsidium und das Präsidium des Nationalrats in Aargauer Hand, in Aargauer Frauenhand.

    Doris Leuthard spricht gegenüber Radio DRS von einer Chance für den Aargau. Er solle nicht mehr nur als Durchfahrtskanton wahrgenommen werden, sondern als vielfältiger Kanton der Regionen. Sie freut sich schon jetzt auf die Bundesratsreise in ihren Heimatkanton.

    Stefan Ulrich

Moderation: Remi Bütler, Redaktion: Stefan Ulrich