Solothurner Staatsanwaltschaft hatte 2014 etwas mehr zu tun

Die Solothurner Staatsanwaltschaft und die Jugendanwaltschaft blicken zurück auf das Jahr 2014. Fast 33'000 Fälle hat die Staatsanwaltschaft bearbeitet. Das entspricht einem Plus von 11 Prozent. Dafür gab es für die Jugendanwaltschaft weniger zu tun auch dank guter Prävention.

Schild mit der Aufschrift Staatsanwaltschaft im Gebäude des Solothurner Franziskanerhofs.
Bildlegende: Die Staatsanwaltschaft Solothurn hatte 2014 mehr zu tun, dafür aber weniger komplexe Fälle. Bähram Alagheband/SRF

Weiter in der Sendung

  • Der Oltner Energiekonzern Alpiq will mit der Stilllegung von Atomkraftwerken Geld verdienen.
  • Die Firma Vigier baut auf dem Borregard-Areal in Luterbach. Es sollen 50 Arbeitsplätze entstehen.

Moderation: Barbara Meyer