St. Ursen-Brandstifter: «Ich habe erreicht, was ich wollte»

Ist der Mann, der 2011 in der St. Ursen-Kathedrale in Solothurn einen Brand gelegt hat, immer noch gefährlich? Das muss das Obergericht entscheiden. Die Staatsanwaltschaft sieht eine grosse Rückfallgefahr, während der Verteidiger die Verwahrung als «unverhältnismässig» bezeichnet.

Das Obergericht muss entscheiden, ob der St. Ursen-Brandstifter verwahrt werden soll.
Bildlegende: Das Obergericht muss entscheiden, ob der St. Ursen-Brandstifter verwahrt werden soll. Marco Jaggi/SRF

Weiter in der Sendung:

  • Das Bundesverwaltungsgericht rüffelt den Aargauer Regierungsrat im Tarmed-Streit.
  • Die Nagra hält den möglichen Tiefenlager-Standort Nördlich Lägern nach wie vor für ungeeignet.
  • Ein lebendiges Museum oder eine Verherrlichung von Militär? Am Wochenende findet in Birmenstorf der «Convoy to Remember statt».

Moderation: Wilma Hahn, Redaktion: Roman Portmann