Täter wollte ins Gefängnis zurück, darum musste Lucie sterben

Der Täter habe die 16-jährige Lucie nur getötet, weil er wieder in den Strafvollzug zurück wollte. Das hat die Aargauer Kantonspolizei heute an einer Medienorientierung erklärt. Die Aargauer  Behörden halten fest, keine Fehler gemacht zu haben.

Trotzdem leitet sie eine externe Untersuchung ein.

Weiter in der Sendung:

  • Prognoseregulierung des Bielersees soll künftig Überschwemmungen in der Region verhindern

 

Beiträge

  • Hochwasserschutz: Bielersee wird nach neuer Methode reguliert

    Der Bielersee wird in Zukunft stärker auf die Hochwasserprognosen des Bundes ausgerichetet. Mit dieser Prognoseregulierung sollen Überschwemmungen künftig verhindert werden.

    Im Jahr 2007 wurden grosse Teile der Kantone Solothurn und Aargau überschwemmt, weil vom Bielersee zu viel Wasser abgelassen wurde. Im Kanton Aargau ist man mit dieser neuen Massnahme zufrieden. Es seien aber noch weitere Schritte notwendig, sagt Richard Maurer, der Leiter Abteilung Landschaft und Gewässer vom Kanton Aargau.

    Markus Böni, Evelyne Hänggi

  • Fall Lucie: Täter tötete weil er ins Gefängnis zurück wollte

    Die Aargauer Justizbehörden haben zum aktuellen Ermittlungsstand im Fall Lucie informiert. Sie zeigten auf, dass der Täter die 16-jährige noch am Mittwoch tötete. Als Motiv gab er an, er könne mit seinem gescheiterten Leben nichts mehr anfangen und wolle zurück ins Gefängnis.

    Alex Moser

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Andreas Capaul