Technik soll die Flugzeuge auf dem Birrfeld überwachen

Seit Jahren wird auf dem Flugplatz Birrfeld darüber gestritten, ob sich die Piloten an die genauen Flugrouten halten. Nun setzt der Flugplatz auf Technik und kauft ein Flugüberwachungsgerät.

Weitere Themen:

  • Im Hallwilersee hat es endlich wieder mehr Fische.
  • Der Aarauer Einwohnerrat entscheidet, ob das Kantonsspital im Bahnhof einziehen darf.
  • Osterhasen aus der Region - auf den Spuren der österlichen 'Schoggi'-Wirtschaft.

Beiträge

  • Flugplatz Birrfeld: Die Flieger werden genauer kontrolliert

    Rund um den Flugplatz Birrfeld im Osten des Kantons Aargau gab es immer wieder Streit, ob die Piloten ihre An- und Abflugrouten einhalten. Nun haben die Gemeinden im Eigenamt ein Flugüberwachungsgerät angeschafft, mit dem sie den genauen Standort eines Fliegers eruieren können.

    Damit sind auch genaue Kontrollen der Piloten möglich.

    Eric Send

  • Schoggi-Hasen aus Solothurn und Buchs AG

    Ganze 6'142'300 Osterhasen hat die Chocolat Fray AG in Buchs für das diesjährige Ostergeschäft produziert. Auch eine mittelgrosse Konditorei wie die Suteria in Solothurn verarbeitet dieser Tage rund 2 Tonnen Schockolade. Eine Reportage von der Hasenproduktion.

    Remo Vitelli

  • Steigende Fischerträge im Hallwilersee

    Letztes Jahr zogen die Fischer im Hallwilersee doppelt so viele Felchen aus dem Wasser wie noch 2007. Das zeigen die neusten Zahlen der kantonalen Fischereistatistik.

    Gründe für die steigenden Fischerträge sind die Beatmung des Sees mit Sauerstoff und die Fortschritte bei der Aufzucht der Jungfische. Die Fische können sich im See nämlich nach wie vor nicht selber vermehren. Doch in ein paar Jahren soll der See wieder gesund sein.

    Stefan Ulrich

Moderation: Dominik Meier, Redaktion: Stefan Ulrich