Tötungsdelikt Hoheisel vor Gericht

Seit heute Morgen wird in Aarau der Fall Hoheisel verhandelt. Einem 22-jährigen wird vorgeworfen, vor zwei Jahren den damals 19-jährigen Nicky Hoheisel mit einem Faustschlag ins Gesicht getötet zu haben. Die Anklage lautet auf eventualvorsätzliche Tötung.

Der Angeklagte bestreitet den tödlichen Faustschlag.

Weiter in der Sendung:

  • Das Aargauer Kantonsparlament hat das neue Gesetz über die Strafrechtspflege ohne Gegenstimme durch gewunken. Das neue Gesetz sieht die Möglichkeit vor, rückfällige Verbrecher schneller wieder einzusperren.
  • Die Aargauer Regierung braucht mehr Geld fürs laufende Jahr. 36 Millionen Franken sollen es sein. Der Grosse Rat hat die Aufstockung bewilligt.

 

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Remo Vitelli