Totalumbau beim Aargauer Zivilschutz

Die Aargauer Regierung will den Zivilschutz neu organisieren. Kern der Massnahmen: Es soll nur noch elf Zivilschutzorganisationen geben. Aktuell sind es doppelt so viel. Damit will die Regierung den Personalmangel bekämpfen, die Effizienz steigern, aber auch Geld sparen.

Zivilschützer unterstützen Feuerwehr und Sanität bei Katastrophen: Doch es fehlt an Personal. Das soll nun ändern.
Bildlegende: Zivilschütz bei einer Übung Keystone

Weitere Themen:

  • Aargauer Regierung will nicht auf Grundbuchabgabe verzichten
  • Im Aargau soll es kein Stimmrechtsalter 16 geben
  • Zofiger Stadtrat Busterminal für 17, Millionen Franken sanieren

Moderation: Andreas Capaul, Redaktion: Christiane Büchli