Tote Rinder auf Bauernhof: Kanton hat richtig gehandelt

Im Tierschutzfall von Boningen mit 16 toten Rindern auf einem Bauernhof hat der Veterinärdienst des Kantons Solothurn die gesetzlichen Vorgaben eingehalten. Zu diesem Schluss kommt ein verwaltungsinterner Untersuchungsbericht.

Total 16 tote Rinder wurden auf einem Bauernhof im Kanton Solothurn gefunden. Die Behörden haben sich an die Vorgabgen gehalten, sagt ein Experte.
Bildlegende: Total 16 tote Rinder wurden auf einem Bauernhof im Kanton Solothurn gefunden. Die Behörden haben sich an die Vorgabgen gehalten, sagt ein Experte. Colourbox

Weitere Themen in der Sendung:

  • Vebo kauf Kisag – man sei ein privates Unternehmen und dürfe das, sagt die Vebo-Genossenschaft
  • Regierungsratswahlen Kanton Solothurn: Manfred Küng (SVP) will für seine Partei einen Sitz in der Regierung holen – das Interview mit dem Kandidaten live aus dem Studio Aarau

Moderation: Wilma Hahn, Redaktion: Stefan Brand