Überraschung im Aargau - Regierungsrat Rainer Huber nicht wieder gewählt

Gut wiedergewählt wurden die anderen Bisherigen, Finanzdirektor Roland Brogli (CVP) und Landamman Peter Beyeler (FDP).

Ebenfalls gewählt sind Urs Hofmann (SP), Susanne Hochuli (Grüne). Der SVP-Mann Alex Hürzeler hat das absolute Mehr knapp verpasst.

Am 8. Februar gibt es einen zweiten Wahlgang.

Beiträge

  • Regierungsrat Aargau - Bildungsdirektor Huber abgewählt, Rutsc...

    Bildungsdirektor Rainer Huber wurde abgewählt, in die Regierung rutschen nach: Susanne Hochuli (Grüne) und Urs Hofmann (SP). Finanzdirektor Roland Brogli (CVP) und Baudirektor Peter Beyeler (FDP) wurden komfortabel wieder gewählt.

    Alex Hürzeler (SVP) hat das absolute Mehr knapp verpasst. Es kommt also zu einem zweiten Wahlgang am 8. Februar. Ob Rainer Huber für diesen antritt, lässt er noch offen.

    Remi Bütler, Alex Moser, Andreas Capaul

  • Der nichtgewählte Regierungsrat Rainer Huber im Interview

    Liegt es an der umstrittenen Schul-Reform, dem «Bildungskleeblatt», dass Rainer Huber nicht mehr wieder gewählt wurde?

    Alex Moser

  • Die grüne Regierungsrätin Susanne Hochuli im Interview

    Die Grüne Susanne Hochuli ist von ihrer Wahl selber etwas überrascht.

    Andreas Capaul

  • Der SP-Regierungsrat Urs Hofmann im Interview

    Urs Hofmann will linke Politik zurück in den Aargauer Regierungsrat tragen.

    Stefan Ulrich

  • «Ja» zur früheren Steuersenkung im Aargau

    Die dritte Etappe der Steuersenkungungen wird vorverschoben. Das Resultat ist klar.

    SP-Grossrat Thomas Leitch vom Gegnerkommitee ist enttäuscht. Befürworter Franz Holliger (CVP) ist überrascht vom klaren Stimmenverhältnis.

    Remi Bütler

  • Abstimmungen Kanton Solothurn - zwei mal «Ja»

    Der Regierungsrat soll in eigener Regie 250 000 Franken ausgeben dürfen, bisher waren dies nur 50 000 Franken. Das Volk hat diesem Geschäft mit über 60% der Stimmen zugestimmt.

    In Olten soll ein neues Gebäude für die Fachhochschule Nordwestschweiz gebaut werden. 77% der Stimmberechtigten sagten «ja».

    Andrea Affolter fasst zusammen.

    Andrea Affolter

  • Abstimmungen in den Gemeinden

    Solothurn sagt klar «ja» zur Sanierung des Bahnhofplatzes

    Vorgesehen ist, mit der Sanierung im Frühjahr zu beginnen.

    Ja zu Oltner Besoldungsrevision

    Im zeiten Anlauf wurde die Besoldungsrevision gutgeheissen. Das neue Lohnsystem gilt ab Mitte des nächsten Jahres. Es bringt eine Leistungskomponente und Mehrkosten in der Höhe von 3 Prozent.

    Oensingen mit kleinerem Gemeinderat

    Das Oensinger Stimmvolk sagt klar «ja» zur Revision der Gemeindeordnung. Dies bedeutet unter anderem, dass der Oensinger Gemeinderat verkleinert wird - statt 11 sind es noch 7 Mitglieder.

    Sulz und Laufenburg fusionieren

    Beide Gemeinden befürworten die Fusion.

    Evelyne Hänggi

  • Brugg und Windisch sagen «Ja» zum Campussaal

    Damit kann das prestigeträchtige Gebäude bei der Fachhochschule gebaut werden.

    Christiane Büchli

Moderation: Christine Ruf, Redaktion: Eric Send