Urteil für den «Raser» vom Bözberg

Er fuhr 149 Stundenkilometer im Ausserortsbereich: Ein 23jähriger Autofahrer wird am Dienstag vom Bezirksgericht Brugg für diese «Raserei» verurteilt. Es ist das erste Urteil nach den neuen, strengeren Gesetzen im Strassenverkehr.

Wer ausserorts über 140 Stundenkilometer fährt, gilt nach neuem Gesetz als Raser (Symbolbild).
Bildlegende: Wer ausserorts über 140 Stundenkilometer fährt, gilt nach neuem Gesetz als Raser (Symbolbild). Colourbox

Weitere Themen:

  • Feuerwehrauto in Rheinfelden kippt auf Alarmfahrt: Der Unfall ist für alle Beteiligten ein Rätsel
  • Der Kanton Aargau will eine zentrale Notrufzentrale im Polizeikommando. Die Regierung rechnet mit 40 Millionen Investitionen.
  • Der FC Aarau holt Torhüter Swen König zurück aufs Brügglifeld

Moderation: Christiane Büchli, Redaktion: Stefan Ulrich