Verfehlte Kritik an Aargauer Biodiesel-Anlage

Die Kritik einer deutschen Umweltorganisation an einer Biodiesel-Anlage in Bad Zurzach trifft die falschen. Seit Tagen werden die Gemeinde und das Aargauer Baudepartement mit E-Mails eingedeckt. Dabei entschieden gar nicht Gemeinde und Kanton über die Anlage, sondern der Bund.

Weiteres Thema:

  • In Balsthal wird bald Fernwärme aus Holz produziert.

 

Beiträge

  • Spatenstich für Wärmeverbund Balsthal

    Der Wärmeverbund Balsthal setzt auf 80 Prozent Holz, und 20 Prozent Erdgas. Das Projekt kostet rund 5 Millionen Franken, daran zahlt der Bund fast 750‘000 Franken aus einem Konjunkturpaket. Energie gibt es erstmals ab Ende Jahr, zuerst für Schulhäuser, Kirchen und Gemeindegebäude.

    In einem zweiten Schritt sollen auch private Liegenschaften angeschlossen werden. Total entspricht die Energie aus der Holzschnitzelheizung Wärme für etwa 200 Einfamilienhäuser.

    Christiane Büchli

Moderation: Remo Vitelli, Redaktion: Remi Bütler