Verlorene Akten bei Solothurner Staatsanwaltschaft «unglaublich»

Die kantonsrätliche Justizkommission des Kantons Solothurn hat sich von der Staatsanwaltschaft über die Pannenserie bei der Untersuchung zum Fall «Schlafzimmerräuber» informieren lassen.

Weiter in der Sendung:

  • Parkhaus Kantonsspital Olten wird ev. doch von der Stadt gebaut
  • Aargauer Sozialdetektive auf der Spur von Sozialhilfebetrügern

Beiträge

  • Aargauer «Sozialdetektive» sind ein Erfolg

    Das Projekt Aussendienst des Aargauischen Sozialdienstes hat sich bewährt. Von April 2007 bis Dezember 2009 führte der Kanton ein Pilotprojekt mit «Sozialdetektiven» durch. Diese besuchen stichprobenartig Sozialhilfebezüger und beurteilen deren Anspruch auf Sozialhilfe.

    Nun liegt die Auswertung des Pilots vor: Pro Monat konnten ungerechtfertigte Zahlungen von 60'000 Franken verhindert werden.

    Roman Portmann

  • Solothurner Justizkommission bestürzt über Pannenserie

    Die kantonsrätliche Justizkommission des Kantons Solothurn hat sich von der Staatsanwaltschaft über die Pannen während der Untersuchung im Fall des Schlafzimmerräubers informieren lassen. Mann sei bestürzt, lässt die Justizkommission mitteilen.

    Vor allem zu denken gibt, dass Akten in diesem Fall verloren gingen.Der Fall soll neu aufgerollt werden.

    Andrea Affolter

  • Parkhaus beim Kantonsspital Olten soll vor s Stimmvolk

    Das geplante Parkhaus beim Kantonsspital Olten kann nicht einfach von einem privaten Investor gebaut werden. Der Solothurner Kantonsrat hat beschlossen, dass das Solothurner Stimmvolk befinden soll, wer das Parkhaus bauen soll.

    Andrea Affolter

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Remo Vitelli