Verteidigung fordert Freispruch am Mordprozess Rheinfelden

Am 7. Tag des aufwändigen Indizienprozesses in Rheinfelden fordert die Verteidigung einen Freispruch des Angeklagten mangels Beweisen. Die Staatsanwältin hingegen will eine lebenslängliche Freiheitsstrafe für den Mann, der seine Ehefrau erwürgt haben soll.

Weitere Themen:

  • Die Solothurner Staatsanwaltschaft gibt Fehler zu bei den Ermittlungen zum Raser-Unfall von Schönenwerd
  • Die Mittlere Bühne in Aarau soll eine freie Theaterbühne werden - und nicht mehr

Moderation: Maurice Velati