Warum die Solothurner Regierung dem Stahlwerk einen Korb gab

Die Stahl Gerlafingen mit ihren rund 500 Mitarbeitern schliesst im Sommer ihre Lehrwerkstatt. Nicht wenige sind der Meinung, die Solothurner Regierung hätte das verhindern sollen. In ihrer Antwort auf einen SP-Vorstoss legt die Regierung nun dar, warum sie nicht konnte und wollte.

Junger Mann beim Schweissen.
Bildlegende: Stahl Gerlafingen spart bei der Lehrlings-Ausbildung eine halbe Million Franken jährlich. Keystone

Weiter in der Sendung:

  • Mehr Patienten und mehr Gewinn bei der Solothurner Spitäler AG.
  • Solothurner Regierung will Ausgleichskassen-Verwaltungsrat weiterhin selbst bestimmen.
  • Über 220 Millionen Franken Minus bei der Aargauischen Pensionskasse.
  • Wie klingt eine Stadt? Auf dem Klangspaziergang in Baden hört man es.

Moderation: Mario Gutknecht, Redaktion: Bähram Alagheband