Weniger Kriminalität im Aargau, aber mehr häusliche Gewalt

Erfreulicher Rückgang der Kriminalität im Aargau. 2008 wurden fast 4500 Delikte weniger registriert als im Jahr zuvor. Allerdings gab es mehr Einbrüche, Überfälle und Fälle häuslicher Gewalt.

Weitere Themen:

  • FDP-Initiative zur Entlastung der Solothurner KMU
  • Wahlen 2009: die EVP Aargau auf dem Prüfstand
  • Gast im Studie ist Stefan Reinhardt. Der neue Aargauer Polizeikommandant ist seit einem halben Jahr im Amt.

Beiträge

  • Freitagsgast Stephan Reinhardt: «Wir haben mehr Sicherheit.»

    Stephan Reinhardt ist seit einem halben Jahr Kommandant der Kantonspolizei Aargau und er muss es wissen: Die Sicherheit habe zugenommen. Die neuste Kriminalitäts-Statistik der Kantonspolizei stützt seine Aussge.

    Jugendgewalt sei ein Problem, das man differenziert anschauen müsse, und gegen Raser habe man genug und genügend strenge Gesetze. Stephan Reinhardt äussert sich im Freitagsgast-Interview auch zur Ausländerkriminalität.

    Stefan Ulrich

  • Wahlen 2009: Fünf Fragen an die EVP Aargau

    Antworten von Roland Bialek, Präsident EVP Aargau

  • Weniger Straftaten im Kanton Aargau

    Die Kriminalstatistik 2008 zeigt, dass im Kanton Aargau über 13 Prozent weniger Strafdelikte verzeichnet wurden. Allerdings rückte die Polizei vermehrt aus wegen häuslicher Gewalt und Raubüberfällen.

    Zurück ging hingegen die Jugendkriminalität sowie die schweren Straftaten wie Tötungsdelikte und Vergewaltigungen.

    Christiane Büchli

Moderation: Christian Salzmann, Redaktion: Andreas Capaul