Weniger Unfälle, aber mehr Tote auf Solothurner Strassen

2013 sind auf Solothurner Strassen 13 Menschen ums Leben gekommen. Das zeigt die Verkehrs- und Unfallstatistik, die die Polizei am Mittwoch präsentierte. Die Zahl der Verkehrsunfälle ist insgesamt rückläufig: 1269 Unfälle verzeichnete die Polizei 2013, ein Jahr vorher waren es noch 1427.

Ein Streifenwagen neben einem Unfallplatz
Bildlegende: Die Solothurnern Polizei verzeichnete 2013 wieder mehr schwere Unfälle unter Alkoholeinfluss. zvg

Weitere Themen:

  • Der Kamin der Aarauer Heizzentrale kann gebaut werden - aber nicht dort, wo die Bauherrin es wollte
  • Der Sportausrüster Puma verlagert 60 Arbeitsplätze von Oensingen nach Deutschland
  • Die Stadt Aarau weist in der Rechnung 2013 ein Defizit aus

Moderation: Stefan Ulrich, Redaktion: Andreas Capaul