Auftakt zum Prozess gegen Investmentfirma ASE

170 Millionen verbrannt, um die 2000 Anleger geprellt: Die ASE Investment aus Frick hat zu einem der grössten Betrugsprozesse in der Schweiz geführt. Am Montag startete der Prozess vor dem Bezirksgericht Laufenburg. In den Zuschauerreihen auch ehemalige Anleger, Opfer der ASE.

Die Firma ASE brachte Anleger um ihr Geld.
Bildlegende: Die Firma ASE brachte Anleger um ihr Geld. Keystone

Ausserdem:

  • Soll der Kanton Basel-Stadt die Hauptpost kaufen?
  • Wie gelingt es, die Bauern in Aesch vom Schwingfest zu überzeugen?
  • Was kann ein Metzger gegen die Verschwendung von Lebensmitteln tun?

Moderation: Hansruedi Schär