AusländerInnen wollen Deutsch lernen

Seit einem Jahr ist das Basler Integrations-Gsesetz in Kraft. Fazit: AusländerInnen lernen gerne Deutsch, weil sie wissen, dass sie sich damit besser integrieren können.

Ausserdem

  • BVB will Gebäude auf ehemaligem Kühlhaus-Areal bauen
  • Frieren Tiere im Winter auch so sehr wie Menschen?
  • Vier Kantone wollen ein gemeinsames Schulsystem

Beiträge

  • Vier Kantone, ein Bildungssystem

    Mit Hilfe ihres gemeinsamen Bildungsraums wollen die vier Nordwestschweizer Kantone Aargau, Solothurn, Basel-Stadt und Baselland aufräumen mit dem Kantönligeist. Die Akzeptanz dieses Bildungsraumes wollen sie nun mit einer Vernehmlassung ausloten.

    Gaudenz Wacker

  • Die Suche nach dem gemeinsamen Nenner

    Wie einheitlich wird der geplante Bildungsraum Nordwestschweiz wirklich - und wo fahren einzelne der vier beteiligten Kantone weiter einen Sonderzug? Ein Gespräch mit dem Basler Erziehungsdirektor Christoph Eymann und dem Baselbieter Bildungsdirektor Urs Wüthrich.

    Gaudenz Wacker

  • Basler Integrationsgesetz erfolgreich gestartet

    Ein Jahr nach Inkrafttreten des Basler Integrationsgesetzes haben die politisch Verantwortlichen eine erste Zwischenbilanz gezogen. Ein Fazit ist, dass Ausländerinnen und Ausländer gerne bereit sind, deutsch zu lernen, weil sie einsehen, dass dies ihre Integration fördert.

    Martin Jordan

  • Interview mit dem Basler Integrationsdelegierten

    Im Kanton Basel-Stadt haben die Behörden bisher 39 Integrationsvereinbarungen mit Ausländerinnen und Ausländern abgeschlossen. Der Basler Integrationsdelegierte Thomas Kessler legt im Interview dar, dass das Ziel nicht darin besteht, möglichst viele Vereinbarungen abzuschliessen.

    Martin Jordan

  • Werden Tiere im Zolli im Winter krank?

    Ganz so anfällig auf Krankheiten wie wir Menschen sind Tiere im Basler Zolli nicht. Auch nicht, wenn sie aus dem warmen Süden stammen.

    Karoline Thürkauf

Autor/in: Christian Hilzinger