Basel reagiert gelassen auf Provokationen aus Zürich

Kaum haben sich die Kantone zu einer Vereinbarung über die Spitzenmedizin geeinigt, tanzt Zürich schon wieder aus der Reihe. Basel reagiert vorerst gelassen.

Weitere Themen:

  • Basler Kinder lernen spielerisch Deutsch schon vor dem Kindergarten
  • Der Baselbieter Landrat diskutiert schon wieder über die umstrittene Südumfahrung
  • Das Punlikum lässt sich nicht vom Glitzer der Baselworld blenden
  • Kranke Lampen und gebrochene Stühle lassen sich im Vorstadttheater Basel behandeln

Beiträge

  • Neuster Zürcher Alleingang bei der Spitzenmedizin

    Der Kanton Zürich möchte 30 Millionen Franken in Schwerpunktsbereiche investieren. Basel reagiert gelassen darauf.

    Beat Giger

  • Kranke Lampen und Stühle mit Beinbruch

    'Wenn die Lampe Fieber hat' - so heisst das aktuelle Theaterstück für Kinder im Vorstadt-Theater Basel. Mit viel Witz und Musik packen die Schauspielerin Doris Weiller und der Musiker Basil Erny das junge Publikum - und führen es ein ins Thema 'Kranksein'.

    Dagmar Walser

  • Baselworld betont gelassen

    Die Aussteller an der Baselworld verströmen Optimismus, dies trotz der Wirtschaftskrise. Erfahrene Fachbesucher sprechen jedoch von einem verhaltenen Publikum, im Vergleich mit früheren Jahren.

    Isabelle Wilhelm

  • Deutsch für Dreijährige in Basel

    Angeboten wird der Deutschunterricht für Dreijährige in den privaten Tagesheimen und Spielgruppen. Er soll für alle Kinder zugänglich sein, solche mit Deutsch-Defiziten sind zum Besuch verpflichtet.

    Thomas Kamber

  • Baselland bekommt endlich einen Richtplan

    Im dritten Anlauf verabschiedet das baselbieter Parlament den kantonalen Richtplan. Heisse Eisen hat es aus der Vorlage gekippt, um kein Referendum zu provozieren.

    Christoph Racz

Moderation: Vanda Dürring