Baselland zahlt erstmals Subventionen ans Theater Basel

Die Baselbieter Regierung will erstmals eine Subvention ans Theater Basel zahlen. Und zwar 17 Millionen Franken für die Jahre 2011 bis 2015. Bis jetzt kam das Geld nur aus der Kulturvertragspauschale. Opposition kündigt sich schon jetzt an.

Ausserdem:

  • Energie-Sparen in Basel- der Heimatschutz findets nicht gut
  • Harmonie bei der SP Basel-Stadt - oder etwa doch nicht?
  • Tramfahren unter Polizeischutz - in den BLT-Nachtkursen fährt die staatliche Aufsicht mit

Beiträge

  • Basler SP-Präsident bleibt im Amt

    Die Delegiertenversammlung hat Martin Lüchinger deutlich bestätigt. Seine Kritiker äusserten sich an der Versammlung nicht - mit wenigen Ausnahmen. Die SP solle sich wieder Sachthemen widmen, verlangten die Delegierten.

    Thomas Kamber

  • BLT-Kontrolleure unterwegs mit Polizeischutz

    Vandalismus und Pöbeleien im öffentlichen Verkehr nehmen zu. Heikle Situationen gebe es vor allem im Nachtnetz - also in Tram, Bahn und Bus in den Nächten am Wochenende, sagt die Baselland Transport AG (BLT).

    Die Kontrolleure der BLT walten ihres Amtes seit kurzem daher regelmässig unter Polizeischutz. Die Reportage von einer Nacht mit Kontrolleuren und Polizei.

    Gaudenz Wacker

  • Heimatschutz versus Energiesparen: ein Zielkonflikt

    Seit Anfang Jahr zahlt der Kanton Unterstützungsbeiträge an Hausbesitzer, die Dach, Wände und Fenster sanieren, um Energie zu sparen. Der Zielkonflikt mit dem Heimatschutz war vorprogrammiert: Jetzt ruft er mit einer Kampagne zum Erhalt der alten Fenster auf.

    Marlène Sandrin

  • Bedingungen für höhere Theaterbeiträge aus BL

    Die Baselbieter Regierung will pro Jahr statt vier neu acht Millionen ans Theater Basel zahlen. Damit verknüpft ist ein Leistungsauftrag. Das sei aber kein politischer Einflussversuch auf das Theater, erklärt SP-Kulturdirektor Urs Wüthrich.

    Das Theater dürfe allerdings die Erhöhung nur künstlerisch einsetzen. Ob mehr Einfluss oder nicht, die SVP wird das Referendum gegen die Beiträge ergreifen, sollte der Landrat Ja sagen.

    Christoph Rácz

Moderation: Peter Bollag