«Baselworld» 2010 ist eröffnet

Bundesrat Moritz Leuenberger hat am Donnerstag die 38. Uhren- und Schmuckmesse «Baselworld» eröffnet. Damit ist Basel wieder eine Woche lang das Zentrum der Luxusbranche.

Die Veranstalter haben hohe Erwartungen an den diesjährigen Messe-Jahrgang: Nach der «Baselworld» 2010 solle die Krise zumindest in der Uhren- und Schmuckbranche definitiv vorbei sein.

Ausserdem:

  • CityBeach ab Frühling wieder auf dem Messe-Parking-Dach

Beiträge

  • «Baselworld» 2010 ist eröffnet

    Bundesrat Moritz Leuenberger hat am Donnerstag die 38. Uhren- und Schmuckmesse «Baselworld» eröffnet. Damit ist Basel wieder eine Woche lang das Zentrum der Luxusbranche.

    Die Veranstalter haben hohe Erwartungen an den diesjährigen Messe-Jahrgang: Nach der «Baselworld» 2010 solle die Krise zumindest in der Uhren- und Schmuckbranche definitiv vorbei sein.

    Beat Giger

  • Baloise-Gruppe steigert Gewinn um 9 Prozent

    Der Versicherungskonzern Baloise mit Sitz in Basel hat seinen Gewinn im letzten Jahr um 8.9 Prozent auf 421 Millionen Franken gesteigert.

    Starkes Wachstum verzeichnete die Baloise vor allem im Geschäft mit anlagegebundenen Lebensversicherungen, wo sich die Einnahmen gegenüber dem Vorjahr mehr als verdoppelten.

  • CityBeach in Zeiten des Rauchverbots

    Wer CityBeach sagt, sagt Camel. Die Zigarettenmarke ist Hauptsponsor des Basler Stadtstrandes, der diesen Sommer wieder auf das Dach des Messeparkings zieht. Unklar ist noch, ob es auch nächsten Winter wieder einen CityBeach gibt.

    Wegen dem Rauchverbot darf dann drinnen nicht mehr geraucht werden. Veranstalter Thomas Merian stellt klar, dass mit Camel als Sponsor keine rauchfreie Veranstaltung möglich sei. Falls es nächsten Winter wieder einen CityBeach gibt, müssen Fumoirs eingebaut werden. Dass Camel wegen der Mehrkosten abspringt, ist für Thomas Merian kein Thema.

    Marlène Sandrin

  • Grosse Gedenkfeier für Ernst Beyeler im Basler Münster

    Zur grossen Gedenkfeier für den verstorbenen Kunsthändler, Museumsgründer und Mäzen Ernst Beyeler kamen gegen 1'000 Menschen ins Basler Münster, darunter viele Prominente.

    Die Reden hielten Guy Morin und Urs Wüthrich als Regierungspräsidenten der beiden Basel, sowie Hansjörg Wyss, Stiftungspräsident der Fondation Beyeler und Werner Spies, ex-Direktor des Centre Pompidou aus Paris. Allen gemeinsam war eine tiefe Wertschätzung für den Menschen Ernst Beyeler.

    Beat Giger und Christoph Rácz

Moderation: Gaudenz Wacker