Basler Bebbi-Sägg werden teurer

Nach 15 Jahren schlägt der Abfall-Sack (Bebbi-Sagg) in Basel erstmals auf. Der 35-Liter-Sack kostet neu 2.30 Franken (zuvor 1.90 Franken).

Ausserdem

  • Projekt für Ballonhülle über Schwimmbecken
  • Streit um Geld der Baselbieter Sportförderung
  • Wie siehst in Donezk aus, wo der FCB spielt?
  • Universität Basel forscht über Stiftungen

Beiträge

  • Warum handeln Menschen gemeinnützig?

    Heute eröffnete in Basel das 'Centre for Philanthrophy'. Zum ersten Mal wird in der Schweiz damit das Stiftungswesen und Gemeinnützigkeit wissenschaftlich erforscht. Leiter des neuen Zentrums ist Georg von Schnurbein. Er stellt sich den Fragen von

    Beat Giger

  • FCB im ukrainischen Winter

    Der FC Basel kämpft in Donezk gegen Schachtjar um den Verbleib im europäischen Club-Wettbewerb. Die Basler erwarten eine Mannschaft, die das gleiche Ziel hat, und garstige klimatische Rahmenbedingungen. Interview mit DRS-Sport-Reporterin Barbara Colpi.

    Hansruedi Schär

  • Bebbi-Sagg wird teurer

    2.30 Franken statt 1.90 Franken: Der Basler Bebbi-Sagg wird teurer. Dafür wird die Sperrgut-Abfuhr wieder gratis.

    Beat Giger

  • Fürs Dach überm Joggeli-Bad fehlt das Geld

    Schwimmen im Joggeli auch im Winter: Das soll ein ballonartiges Dach über dem Joggeli-Bad ermöglichen. Ob das Projekt realisiert wird, ist allerdings fraglich. Das nötige Geld fehlt.

    Gaudenz Wacker

  • Gerangel an den Honigtöpfen

    Mit Geld aus dem KASAK-Fonds fördert der Kanton Baselland den Bau oder die Sanierung von Sportanlagen (die Abkürzung KASAK steht für Kantonales Sportanlagen-Konzept). Um die Vergabepraxis ist jetzt im Kanton Baselland eine Kontroverse entbrannt.

    Gaudenz Wacker

Moderation: Christian Hilzinger