Basler Erziehungsdirektor Christoph Eymann ist entlastet

Die Vorwürfe gegen den Basler Erziehungsdirektor Christoph Eymann lösen sich in Luft auf. Der Staatsanwalt, den die Regierung einsetzte, kommt zum Schluss: Die Vorwürfe seien haltlos. Eine Person, die derzeit in Haft ist, warf Christoph Eymann vor, er sei in eine Betrugsaffäre involviert gewesen.

Weitere Themen:

  • Universität Basel will zusätzliche Mediziner ausbilden
  • Tandem-Gast: FCB-Mediensprecher Josef Zindel

Moderation: Patrick Künzle