Basler Grenzwache erfolgreich dank "Schengen"

Das Grenzwachtkorps Basel hat seit Mitte August 240 verdächtige Personen aufgegriffen - mit der Unterstützung des Schengener Informationssystems SIS.

Weiter in der Sendung:

  • Nein zum Stimmalter 16, dafür ein Wegweisungsartikel: Ist Basel jugendfeindlich?
  • Deutsche Handwerker bleiben der diesjährigen Muba fern - aus Protest, wegen der neuen Zwangskaution im Baselbiet
  • Was Totenschädel über die blutige Schlacht bei Dornach von 1499 erzählen

Beiträge

  • Dornacher Totenschädel erzählen ihre Geschichte

    Die Anthropologin Christine Cooper untersucht als Erste die Totenschädel, die von der Schlacht bei Dornach von 1499 übrig geblieben sind: ein Protokoll wüstester Kriegsverletzungen.

    Remo Vitelli

  • Basels gespanntes Verhältnis zur Jugend

    Die grösste Jugendorganisation des Stadt-Kantons, die Basler Freizeitaktion, stellt einen notorischen Abwehrreflex gegen die Jugend fest.

    Michèle Scheidegger

  • Immer mehr Leute mit gefälschten Ausweisen

    Das Basler Grenzwachtkorps überwacht 80 Kilometer Grenze zu Deutschland und Frankreich. Für diese Strecke stehen 300 Mitarbeitende zur Verfügung - und die hatten im vergangenen Jahr überdurchschnittlich viel zu tun.

    Martin Jordan

  • Deutsche Handwerker wollen nicht mehr an die Muba

    Viele deutsche Handwerker haben dieses Jahr ihre Teilnahme an der Muba abgesagt. Der Grund: sie fühlen sich in der Schweiz diskriminiert durch bürokratische Hürden und durch die neue Handwerker-Kaution des Kantons Baselland.

Moderation: Gaudenz Wacker