Basler Unispital ist Pionier im Umgang mit 3D-Druckern

Das Universitätsspital Basel verfügt über ein eigenes 3D-Druckerlabor. Dort entstehen millimetergenaue Modelle von Organen oder Knochen. Die Ärzte können sich dank diesen Modellen besser vorbereiten, die Patienten können den Eingriff besser nachvollziehen.

Ein Schädelknochen frisch aus dem 3D-Drucker.
Bildlegende: Ein Schädelknochen frisch aus dem 3D-Drucker. SRF/Rahel Walser

Ausserdem:

  • Sm'Aesch-Pfeffingen mit starkem Saisonstart
  • Breel Embolo schwer verletzt

Moderation: Patrick Künzle