Belohnung auf Riehener Brandstifter nochmals aufgestockt

Wer Hinweise auf den Riehener Brandstifter geben kann, kann einen satten Geldbetrag einstreichen. Die Belohnung wurde um 20'000 auf neu 40'000 Franken verdoppelt.

weitere Themen:

  • Clariant-Belegschaft reagiert mit Demo auf Hiobsbotschaft
  • Baselland stimmt über Bewilligungspflicht für Alkoholverkauf ab
  • Fasnachtserie: Rebellische Schnitzelbänke

Beiträge

  • BL stimmt über Bewilligung für Bierverkauf ab

    Eine Vorschau zum kantonalen Urnengang vom 7. März 2010: Die Baselbieter Stimmberechtigten entscheiden, ob der Kanton Baselland die Bewilligungspflicht für Wein und Bier wieder einführen soll. Ziel der Vorlage von Sicherheitsdirektorin Sabine Pegoraro ist ein verbesserter Jugendschutz.

    Gaudenz Wacker

  • Schnitzelbangg-Serie, Teil 9: Fasnachtsrebellion

    Im 9.Teil unser historischen Fasnachtsserie schauen wir zurück auf die Fasnacht 1974 und die legendären Kuttlebutzer.

    Michael Luisier

  • Clariant-Belegschaft will demonstrieren

    Zwei Tage nach Ankündigung des massiven Stellenabbaus beim Clariant-Werk Muttenz kam die Belegschaft zu verschiedenen Betriebsversammlungen zusammen. Beschlossen wurde eine Demonstration von Muttenz nach Liestal im nächsten Monat.

    Christoph Racz

  • 40'000 Franken Kopfgeld-Prämie für den Riehener Feuerteufel

    Zuerst 5'000, dann 10'000, dann 20'000, mittlerweile 40'000 Franken: Die Belohnung, die zur Ergreifung des Riehener Serien-Brandstifters führt, steigt und steigt. Pikant ist, dass die Erhöhungen schon nur dem Anschein nach Teil des Wahlkampfs ums Riehener Gemeindepräsidium sein könnten.

    Und das wiederum ist definitiv Anlass genug für eine Glosse.

    Gaudenz Wacker

Moderation: Beat Giger