Beschuldigte Kantonsvertreter wehren sich gegen Vorwürfe

Am Donnerstag machte die Baselbieter Regierung bekannt, dass aufgrund eines Berichtes der Verdacht aufgekommen sei, dass ehemalige Regierungsmitglieder und Chefbeamte Honorare nicht an den Kanton abgegeben hätten. Die Betroffenen wehren sich nun und verweisen auf ein Gutachten aus dem Jahr 1987.

Ballmer
Bildlegende: Ballmer Keystone

Ausserdem:

  • In Basel-Stadt dürfen Mitglieder der Basler Regierung bis zu 20'000 Franken der Honorare behalten. Dagegen regt sich nun Widerstand.
  • Hanspeter Wessels spricht über seine Rolle im BVB-Debakel.

Moderation: Benedikt Erni