BS: schnellere Einbürgerungen

In Basel-Stadt sollen die Wohnsitzfristen für die Verleihung des Bürgerrechts stark verkürzt werden.

Weiter in der Sendung:

  • Am geplanten neuen BVB-Wartehüüsli auf dem Claraplatz haben auch die Randständigen Freude
  • Rentner klaut 800 Velos im Wert von fast 900'000 Franken
  • Eine Präventionsfachfrau der Basler Polizei zum Fall Lucie

Beiträge

  • Für Einbürgerung soll kurze Wohnfrist in Basel genügen

    Die Basler Regierung will Einbürgerungswilligen den Schritt zum Bürgerrecht erleichtern: Besonders SchweizerInnen aus anderen Kantonen sollen nach bereits zwei Jahren Wohnsitz in Basel den Antrag stellen können.

    Aber auch AusländerInnen sollen sich rascher als zuvor um eine Einbürgerung bemühen können.

    Christoph Rácz

  • Eine Basler Polizeipsychologin zum Fall Lucie

    Die Basler Psychologin Tanja Meier arbeitet bei der Polizei Basel-Stadt in der Präventionsabteilung. Auch sie beschäftigt der 'Fall Lucie'.

    Wie kann es passieren, dass junge Frauen wie die getötete Lucie auf dubiose Foto-Angebote reinfliegen? Wie wirkt die Basler Polizei präventiv, um solche Fälle zu verhindern? Tanja Meier gibt Auskunft im Interview.

    Beat Giger

  • Claraplatz: neue Tramwartehalle ohne Randständige?

    Seit die Theodorsgraben-Anlage umgestaltet ist, sind die Randständigen von dort verschwunden. Viele von ihnen sitzen heute in der BVB-Wartehalle auf dem Claraplatz. Dieses Gebäude wird nun baulich ebenfalls aufgewertet. Müssen die Randständigen erneut weichen?

    Anita Vonmont

  • Rentner klaute fast 900 Velos

    Weil er fast 900 Velos gestohlen und weiterverkauft hatte, ist ein Rentner in Basel zu zwei Jahren bedingt verurteilt worden.

    Corina Christen

Moderation: Christian Hilzinger