Buch.09 Höhepunkt: Schweizer Buchpreis für Ilma Rakusa

Der zweite Schweizer Buchpreis mit 50'000 Franken geht an Ilma Rakusa für ihren Roman 'Mehr Meer'. DRS-Literaturredaktor Hardy Ruoss begründet im Gespräch, warum dieser Jury-Entscheid nicht überraschend kommt und warum die Buch.09 ein guter Rahmen für diesen Preis ist.

Weitere Themen:

  • Papiermühle zeigt künstlerische Buntpapiere aus 14 Ländern
  • U-17-Spieler Granit Xaka im Final in Nigeria: Mutter in Basel fiebert mit
  • Höhenflug für Smash Pfeffingen: Trainer und Präsident im Sportgast-Gespräch

Beiträge

  • Buntpapier-Ausstellung in der Papiermühle

    'Album Amicorum' heisst die Ausstellung, die bis Ende Januar in der Basler Papiermühle zu sehen ist. Gezeigt werden Buntpapiere von 21 Künstlern aus 14 Ländern. Die farbenfrohe Ausstellung besticht vor allem durch die verschiedenen Arbeitstechniken.

    Martin Jordan

  • Ilma Rakusa holt Schweizer Buchpreis mit «Mehr Meer»

    Ilma Rakusa gewinnt den Buchpreis dank ihrer gescheiten, vielfältigen und unterhaltsamen Sprache - darum sei der Entscheid keine Überraschung, sagt DRS-Literaturredaktor Hardy Ruoss im Gespräch. Bereits im zweiten Jahr des Bestehens erweise sich der mit 50'000 Franken dotierte Buchpreis als wichtiges «Spektakel» für literarische Qualität. Die Messe Buch.09 in Basel biete dafür auch den richtigen Rahmen.

    Christoph Rácz

  • Werner Schmid, Johannes Nowotny: «Motivieren zum Erfolg!»

    Die Frauen-Volleyballmannschaft Sm'Aesch Pfeffingen reitet auf einer Erfolgswelle. Sie hat die ersten acht Meisterschaftsspiele der höchsten Liga gewonnen. «Wir betonen das Positive», erklärt im Gespräch Trainer Johannes Nowotny seinen Motivationserfolg.

    Und Präsident Werner Schmid freut sich darüber, dass der Erfolg mit vielen eigenen Spielerinnen möglich ist.

    Franz Baur

  • Nach Schweinegrippe im Einsatz: Kunstturner Roman Gisi

    Geschwächt durch die Schweinegrippe musste der Seltisberger Kunstturner Roman Gisi an den Mannschafts-Schweizermeisterschaften mit seinem Team den Abstieg in die Nationalliga B hinnehmen. Trotzdem reiste er gleich danach voller Zuversicht an einen Wettkampf nach Stuttgart.

    Franz Baur

Moderation: Christoph Rácz