Das erste FCB-Training des neuen Trainers

Die Spieler des FC Basel sind zum ersten Training unter Thorsten Fink angetreten. Das Training haben rund 150 Fans mitverfolgt. Neuverpflichtungen gab es keine zu sehen - dafür waren Spieler wie Fans zufrieden mit dem ersten Auftritt des neuen Trainers.

Ausserdem:

  • Defekte Chirurgen-Handschuhe lösen Infektionen aus 
  • Angenstein: 70 Jahre Zulieferer für Maschinen-Industrie 
  • Wildwuchs: Behinderte auf dem Laufsteg

Beiträge

  • Wildwuchs zeigt Mode von und mit Behinderten

    Zum vierten Mal findet in Basel das Wildwuchs-Festival statt. Bei diesem Festival wirken Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderung mit. Wir zeigen, wie sich Modedesigner und Behinderte auf eine eigene Modeschau vorbereiten.

    Michael Müller

  • Löchrige Chirurgen-Handschuhe machen Infektionen

    Jeder sechste Handschuh eines Chirurgen weist Löcher auf und kann deshalb Infektionen verursachen. Das zeigt eine Studie, die der Professor am Universitäts-Spital Basel, Walter Marti, angeregt und durchgeführt hat.

    Um Löcher zu vermeiden müssen Chirurgen nun alle zwei Stunden die Handschuhe wechseln.

    Christian Hilzinger

  • FCB-Fink wills wissen

    Der FC Basel ist zurück: Nach den Ferien hat der FCB am Donnerstag den Trainingsbetrieb in der Saison 2009/2010 aufgenommen - und das zum ersten Mal mit dem neuen Cheftrainer Thorsten Fink, der seine Mannschaft von Beginn an forderte.

    Neuverpflichtungen waren noch keine zu sehen, dafür durften einige Nachwuchsspieler ihr Können zeigen. Ein Augenschein vom Training auf der Grün 80.

    Gaudenz Wacker

  • Angenstein AG in Aesch feiert 70. Geburtstag

    Trotz Wirtschaftskrise zeigt sich die Geschäftsleitung der Angenstein AG zuversichtlich. Der 70. Geburtstag wird mit einem Fest für die Kunden und mit einem Tag der offenen Tür für die Bevölkerung gefeiert.

    Die Angenstein AG leidet zwar unter der Wirtschaftskrise - doch das Aescher Familienunternehmen mit 190 Angestellten investiert auch in ein neues Produktionsgebäude.

    Christoph Rácz

Moderation: Christian Hilzinger