Die Basler Bürgerlichen wollen kein "Viererticket" mit der SVP

Die Basler SVP soll alleine für ihren Kandidaten kämpfen, die übrigen Bürgerlichen Parteien wollen ohne die SVP im Boot in den Basler Wahlkampf steigen.

Weitere Themen:

Gewaltprävention auf Fussballplätzen der Region Basel

'Mundschutz', Première im Schauspielhaus Basel

Die Baselbieter SP mit neuem Personal: der neue Präsident stellt sich vor

Beiträge

  • Kein Viererticket der Basler Bürgerlichen

    Die traditionellen bürgerlichen Parteien der Stadt Basel wollen für die kommenden Wahlen mit der Basler SVP keine gemeinsame Sache machen.

    Michèle Scheidegger

  • Eine Anlaufstelle soll Gewalt auf dem Rasen vorbeugen

    Verprügeln sich die Fussballer heute häufiger als früher? Hat die Gewalt gegen die Schiedsrichter zugenommen? Antworten auf diese Frage sucht eine neue Studie des soziologischen Instituts der Universität Basel.

    Karoline Thürkauf

  • SP Baselland will mit neuer Leitung stärker werden

    Der neue Präsident der SP Baselland ist der Gelterkinder Landrat Martin Rüegg. Der 51-jährige Gymnasiallehrer gilt als Quereinsteiger mit grossem Engagement.

    Christoph Rácz

Moderation: Vanda Dürring, Redaktion: Vanda Dürring