Erste Reaktionen auf Syngenta-Verkauf vorsichtig

Der Basler Agro-Chemiekonzerns Syngenta soll an die die chinesische Staats-Firma ChemChina verkauft werden. Der Hauptsitz von Syngenta soll in Basel bleiben, ein Stellenabbau sei nicht geplant, hiess es an einer Medienkonferenz. Vorsichtig und zurückhaltend äussert sich die Basler Regierung.

ChemChina will Syngenta übernehmen
Bildlegende: ChemChina will Syngenta übernehmen Keystone

Ausserdem:

  • Dominique König (SP) präsidiert den Grossen Rat
  • Grosser Rat segnet Beitrag ans Tropeninstitut