Friedliche 1.Mai-Kundgebung in Basel

Die Basler 1.Mai-Feier verlief ohne Zwischenfälle. Im Mittelpunkt der Reden stand die Kritik an der Finanzwelt. Mit rund 1500 Personen war die Veranstaltung angesichts des schlechten Wetters gut besucht.

Ausserdem

  • Harassenlauf "light" auf Ausweichroute
  • Autos in Basel abgefackelt

Beiträge

  • Kritik an Banken im Mittelpunkt

    Bei der Basler 1.Mai-Kundgebung übte der Haupt-Redner, Unia-Co-Präsident Andreas Rieger scharfe Kritik an den Banken, die die Schweiz im Würgegriff hätten. Die Veranstaltung, an der etwa 1500 Personen teilnahmen, verlief ohne Zwischenfälle.

    Hansruedi Schär

  • Innert Viertelstunde drei Autos in Basel abgefackelt

    In der Nacht auf Samstag gingen in Basel innert einer Viertelstunde drei Autos in Flammen auf. Alle drei Fahrzeuge brannten total aus, weitere wurden ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die Staatsanwaltschaft geht von Brandstiftung aus.

  • Grosses Polizeiaufgebot am Harassenlauf

    Wegen des Alkoholverbots und drohenden Bussen, aber auch wegen des Regenwetters hat der Harassenlauf dieses Jahr in viel kleinerem Rahmen stattgefunden als früher. Statt 2-3000 haben nur 2-300 Jugendliche am Harassenlauf teilgenommen. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort.

    Der Bierlauf verlief insgesamt friedlich.

    Martin Jordan

Moderation: Hansruedi Schär