Krisenprogramm für Basel-Stadt

Die Basler Regierung hat heute ein Massnahmenpaket zur Konjunkturstützung verabschiedet.

Weitere Themen:

5 Jahre nach dem Streik bei Allpack folgt die juristische Aufarbeitung

Die Baselbieter Baurekurskommission nimmt einen Ohrenschein in Grenzach und Birsfelden

Glitzerwelt und Hostessen - nicht alles glänzt bei der Baselworld

Beiträge

  • Allpack-Streik kommt vor Gericht

    Im Dezember 2003 löste die Baselbieter Polizei den Streik bei der Reinacher Firma auf und führte die Streikenden zur Personenkontrolle weg. Es kam zu einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Nötigung. Jetzt wird der Fall vor dem Baselbieter Stafgericht verhandelt.

    Thomas Kamber

  • Blick hinter die Kulissen bei den Baselworld-Hostessen

    Sie sind die menschlichen Aushängeschilder der Uhren- und Schmuckmesse Baselworld: die immer freundlich lächelnden Hostessen. Blick hinter die Kulissen eines anstrengenden Messejobs.

    Gaudenz Wacker

  • Krisenprogramm für Basel-Stadt

    Mehr Velowege, ein Glasfasernetz für die IWB und noch mehr energetische Sanierungen von alten Gebäuden. Die Basler Regierung will  vor allem mit baulichen Massnahmen dem Kanton aus der Wirtschaftskrise helfen. Ein grosser Wurf ist das Konjunkturprogramm aber nicht.

    Vanda Dürring

  • Augen- und Ohrenschein im Birsfelder Hafen

    Die geplante Schrottverwertungs-Anlage im Birsfelder Hafen sorgt in Deutschland seit Monaten für rote Köpfe. Die Leute in Grenzach-Wyhlen befürchten, dass sie zusätzlich zum normalen Hafenlärm in Zukunft noch mit den Emissionen des Schrottplatzes belästigt werden.

    Nachdem das Baselbieter Bauinspektorat sämtliche Einsprachen gegen die Anlage abgewiesen hat, muss nun die Baurekurskommission entscheiden. Und die hat heute vor Ort einen Augenschein genommen.

    Martin Jordan

Moderation: Michèle Scheidegger