Muslim-Prediger: Basler Staatsanwaltschaft ermittelt

Im Fall eines Muslim-Predigers, der in einer Basler Moschee Andersgläubige als «niedriger als Tiere» bezeichnet haben soll, ermittelt jetzt die Basler Staatsanwaltschaft.

Ausserdem:

  • Basler Allmendverwaltung prüft mögliche Standorte für neue Buvetten

Beiträge

  • Konzept für mögliche Buvetten-Standorte in Basel

    Die Basler Allmendverwaltung arbeitet an einem Konzept, das mögliche Standorte für Buvetten aufzeigen soll. Wie viele Standorte für Getränkestände am Schluss vorgeschlagen werden, ist noch offen.

    Martin Jordan

  • Rheinsalinen bauen ihr Lager massiv aus

    Die Schweizer Rheinsalinen mit Standorten in Schweizerhalle BL und Riburg AG bei Rheinfelden brauchen deutlich grössere Lagerkapazitäten. Sie wollen daher ihr Lager in der Saline Riburg vergrössern und Platz für zusätzliche 100'000 Tonnen Auftausalz schaffen.

    In den Wintern der letzten rund 20 Jahre habe sich die Nachfrage nach Auftausalz praktisch verdoppelt, teilen die Schweizer Rheinsalinen am Dienstag mit.

  • Baselbieter schmuggelt 8.4 Tonnen Fleisch

    8.4 Tonnen Fleischwaren hat ein Baselbieter über einen längeren Zeitraum hinweg illegal aus Frankreich eingeführt. Die Ware war für ein Hotel im Kanton Bern bestimmt. Die Grenzwache hatte den Schmuggler vor rund anderthalb erwischt.

    Die Ermittlungen hätten über ein Jahr lang gedauert, heisst es nun. Dem Zoll seien insgesamt über 90'000 Franken an Einfuhrabgaben entgangen, teilt die Zollkreisdirektion Basel am Dienstag mit.

  • Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Basler Muslim-Prediger

    Wer nicht Muslim sei, sei niedriger als ein Tier. Diese Aussage, die ein Muslim-Prediger laut einem Dok-Film des Schweizer Fernsehens in einer Basler Moschee gemacht haben soll, wirft hohe Wellen. Die Junge SVP hat eine Anzeige gegen den Mann angekündigt.

    Bei der Basler Staatsanwaltschaft ist die Anzeige zwar noch nicht eingetroffen, doch Sprecher Markus Melzl erklärt, dass die Staatsanwaltschaft eh von sich aus aktiv wird.

    Martin Jordan

Moderation: Gaudenz Wacker