Nächster Schritt zum rekordhohen Roche-Turm

Für den Bau des neuen Hochhauses für den Basler Pharmakonzern Roche ist der nächste Schritt erfolgt: der Bebauungsplan für das Areal liegt ab Montag öffentlich auf, damit läuft auch die Einsprachefrsit gegen das 180-Meter-Bauwerk.

Ausserdem:

  • Exil-Literat in Basel: Ulrich Becher wäre 100 Jahre geworden

Beiträge

  • Nächster Schritt zum 180-Meter-Roche-Turm

    Mit dem ehrgeizigen Plan für den neuen Hauptsitz-Turm des Basler Pharmakonzerns Roche gehts voran. Ab Montag liegt der Bebauungsplan öffentlich auf, der für den Bau des 180-Meter-Turms nötig ist. Ab Montag bis Ende März sind nun auch Einsprachen möglich.

    Roche will in dem Turm des Stararchitekten-Büros Herzog DeMeuron 1'900 Arbeitsplätze zusammenführen, die heute noch über die ganze Stadt verteilt sind.

    Christoph Rácz

  • Berliner Exil-Schriftsteller Ulrich Becher in Basel

    Ulrich Becher wäre dieser Tage hundert Jahre alt geworden. Der Schriftsteller mit deutsch-schweizerischen Wurzeln wurde nach dem zweiten Weltkrieg mit seiner Familie in Basel sesshaft - dies nachdem er den Krieg in Übersee überlebt hatte, nachdem ihm die Schweiz das Asyl verweigert hatte.

    In Basel schuf Becher unter anderem seinen Roman 'Murmeljagd', der heute zu den bedeutendsten Werken der deutschen Nachkriegsliteratur gezählt wird.

    Peter Burri

Moderation: Christoph Rácz