Rebgasse-Attacke: Staatsanwaltschaft fordert hohe Strafen

Gegen die brutalen Schläger, die letzten Herbst in der Kleinbasler Rebgasse ein Paar angriffen und schwer verletzten, erhebt jetzt die Basler Staatsanwaltschaft Anklage: unter anderem wegen mehrfachen versuchten Mordes.

Ausserdem:

  • Ein Park vom Zolli fast bis zur Heuwaage: Die Basler Regierung legt ihren Ratschlag für dieses Gebiet vor

Beiträge

  • Offener Birsig in neuem Park

    Die Basler Regierung hat ihre detaillierten Vorstellungen für das Gebiet zwischen dem Zoologischen Garten und der Heuwaage vorgelegt. Demnach soll zwischen Zolli und Heuwaage ein neuer Park entstehen, durch den der offen gelegte Birsig fliesst.

    Gaudenz Wacker

  • Für Staatsanwaltschaft war Rebgasse-Prügelei versuchter Mord

    Im November 2009 wurden in der Rebgasse in Basel ein 53-jähriger Mann und seine 55-jährige Begleiterin sowie ein zu Hilfe eilender 23-jähriger Mann von drei Unbekannten massiv verprügelt und mit Fusstritten unter anderem ins Gesicht erheblich verletzt.

    Die Staatsanwaltschaft erhebt jetzt gegen die drei Täter im Alter von 21 bis 23 Jahren Anklage wegen mehrfachem versuchtem Mord.

Moderation: Hansruedi Schär