Stationäre Therapie für den «Ziegelwerfer»

Für den jungen Mann, der im Mai 2011 Ziegel vom Dach eines Hauses im Basler Gundeldingerquartier warf, hat das Basler Strafgericht am Donnerstag eine stationäre psychiatrische Behandlung angeordnet. Es erachtete ihn wegen schwerer psychischer Erkrankung als schuldunfähig.

Nicht schuldfähig: Der Mann, der im Mai 2011 das Gundeli in Atem hielt.
Bildlegende: Nicht schuldfähig: Der Mann, der im Mai 2011 das Gundeli in Atem hielt. Keystone

Ausserdem:

  • Drei Baselbieter alt Regierungsräte kämpfen fürs «Tafelsilber» des Kantons - die Schlösser Wildenstein und Bottmingen
  • Der ehemalige Baselbieter Justiz-, Polizei- und Militärdirektor Clemens Stöckli (CVP) ist tot - ein Nachruf mit alt Regierungsrat Paul Nyffeler (FDP)

Moderation: Gaudenz Wacker