Studie zur Zukunft des Naturhistorischen Museums

Die Basler Regierung lässt mit einer Studie abklären, ob das Naturhistorische Museum Basel am bestehenden Ort bleiben oder zügeln soll. Grund ist der Millionen teure Sanierungsbedarf des historischen Museumsbaus.

Weitere Themen:

Tempo 30 in Allschwil: Aus taktischen Gründen auf die lange Bank?

Festival Culturescapes: Faszinierende Blicke auf Rumänien

Abstimmungsvorschau: Vor- und Nachteile der Unternehmenssteuerreform BL mit Streitgespräch 

Beiträge

  • Studie zur Zukunft des Naturhistorischen Museums

    Die Basler Regierung steht vor der Frage, ob sie für einen zweistelligen Betrag das Naturhistorische Museum sanieren oder das Museum überhaupt zügeln soll.

    Vanda Dürring

  • Allschwil: Wahltaktik verzögert vielleicht Tempo-30-Zone

    Im Einwohnerrat Allschwils steht am Mittwoch Abend die Einführung von Tempo 30 in den Quartieren auf der Traktandenliste. Bestritten wird dieses Projekt fast nur von der SVP - trotzdem wird es vielleicht gar nicht erst diskutiert.

    Hansruedi Schär

  • Faszinierende Einblicke in die Rumänische Kultur

    Das Festival Culturescapes widmet sich dieses Jahr ganz der rumänischen Kultur, die sich in den letzten Jahren langsam internationale Aufmerksamkeit und Anerkennung erlangte.

    Christina Caprez

  • Standortattraktivität oder ruinöser Steuerwettbewerb?

    Am 25. November stimmt der Kanton Baselland über die umstrittene Unternehmenssteuerreform ab. Im Streitgespräch äussern sich SP-Nationalrätin Susanne Leutenegger-Oberholzer (Contra) und FDP-Landrat Christoph Buser (Pro).

    Beat Giger

Autor/in: Christoph Rácz