Trinkwasserfilter: Wieviel sollen Gemeinden zahlen?

Zehn Millionen Franken kostet der geplante Trinkwasserfilter, den die Hardwasser AG einrichten möchte. Das Amt für Umwelt und Energie BL will nun gemeinsam mit den Gemeinden die Kostenverteilung abklären.

Weitere Themen:

  • Archäologen finden Spektakuläres unter Kirche Oberwil
  • Neuntes Stadion auf Kurs und im Fahrplan
  • Wut in Reinach auf Regierung und Flughafen
  • 100 Jahre Quartier Kleinhüningen: Teil 1

Beiträge

  • Kleinhüningen - vom Fischerdorf zum Industrieviertel

    Vor genau 100 Jahren hat die arme, kleine Landgemeinde Kleinhüningen freiwillig seine Autonomie aufgegeben und sich mit der Stadt verschmolzen. Mit weitreichenden Folgen: innerst kürzester Zeit ist aus dem Dorf ein intensiv überbautes Industriequartier geworden.

    Maya Brändli

  • Zuviel Fluglärm: Rämi und Ballmer im Reinacher Gegenwind

    Flughafendirektor Jürg Rämi und BL-Regierungsrat und Flughafen-Verwaltungsrat Adrian Ballmer stellten sich in Reinach den Fragen der Bevölkerung zu den umstrittenen Südanflügen. Den Flughafen-Verwantwortlichen wehte ein heftiger kritischer Wind entgegen.

    Gaudenz Wacker

  • 9. Stadion bei Bubendorf im Fahrplan

    Eine der Attraktionen der Euro 08 wird derzeit auf der grünen Wiese zwischen Liestal und Bubendorf errichtet: Das 9. Stadion. Dort wird man nicht nur alle Spiele auf Grossleinwand verfolgen können, sondern es werden auch DJ Bobo, die Scorpions und Seven auftreten.

    Martin Jordan

  • Sauberes Wasser hat seinen Preis

    Da noch nicht endgültig geklärt ist, warum das Basler Trinkwasser verschmutzt ist, muss eine neue Filteranlage in der Hardwasser AG von der öffentlichen Hand bezahlt werden. Dies geschieht nicht ohne Murren.

    Beat Giger

Moderation: Christoph Rácz