Weniger Leerwohnungen in Basel - Mieterverband kritisiert

Der Bestand an Leerwohnungen in Basel ist um rund einen Viertel zurückgegangen. Eine Schwankung, die für die Regierung keine Probleme bringen dürfte. Der Mieterverband befürchtet aber, dass Mieter mit Bedarf für günstige Wohnungen mehr Mühe haben, eine zu finden.

Weitere Themen:

  • Kraftwerk Kembs soll mehr Rücksicht auf Natur nehmen
  • Basler Bürgergemeinde will Waldpflege vom Kanton
  • Basler Polizei will in Fussgängerzonen schärfer kontrollieren
  • Dürrenmatts Romulus der Grosse in Augusta Raurica

Beiträge

  • Basler Polizei kontrolliert Fussgänger-Zonen

    Die Basler Polizei kontrolliert Fussgänger-Zonen häufiger. Denn zu viele Auto- und VelofahrerInnen befinden sich im Fahrverbot. Ausnahme-Bewilligungen sollen künftig eingeschränkt werden. Und wer falsch fährt, wird ausnahmslos gebüsst.

    Die Fussgänger-Zonen sollen wieder den FussgängerInnen gehören.

    Christian Hilzinger

  • Wohnungsnot in Basel'

    Anders als in Zürich oder Bern gibt es in Basel einen Leerwohnungsbestand. Allerdings ist der am abnehmen, was mit mehr Zuzügen zusammenhängt und mit Zusammenlegen von kleinen Wohnungen.

    Maya Brändli

  • "Romulus der Grosse" im Römertheater Augst

    Nach nahezu zwanzig Jahren kehrt das Schauspiel wieder ins Römertheater Augst zurück. Was könnte sich dafür besser eignen als 'Romulus der Grosse' von Friedrich Dürrenmatt? - Ein Premièrenbericht.

    Michael Müller

Moderation: Christoph Rácz